Willkommen ...

 

eine Beratung spart Ihnen Zeit und Kosten 

       

Mit unserem Wissen und Erfahrung begleiten wir unsere Kunden während des  gesamten Projekts und unterstützen sie bei der Abwicklung der behördlichen Vorgänge.        

Eine schnelle fachkundige und ergebnisorientierte Beratung im Vorfeld erspart ihnen Zeit und Kosten gegenüber einer späteren Veränderung / Ergänzung ihres Vorhabens.

Für ein kostenloses Beratungsgespräch stehen wir ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf sie.

 

Dirk Weidner Dipl.-Ing. (FH)       

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur 

 

Das Büro

 

Das Vermessungsbüro wurde 1994 von Dipl.-Ing.(FH) Dirk Weidner, Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur gegründet. Unser Team besteht aus Mitarbeitern (Ingenieure, Techniker, sowie Büro- und technisches Personal), welche mit ihren langjährigen Erfahrungen die Vorgaben, Oualitäts- und Quantitätsanforderungen des Auftraggebers erfüllen und unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen die termingerechte Fertigstellung gewährleisten. Eine hochwertige technische Ausstattung (z.B. CAD mit Geovision und Instrumente von Leica) unterstützt sie dabei.

 

Auszug aus der ÖbVIBO (Berufsordnung)

 

  • § 1 (1) Der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur ist Organ des öffentlichen Vermessungswesens und übt einen freien Beruf aus.
  •  § 1 (2) Die Zulassung berechtigt,Liegenschafts- und Grundlagenvermessungen nach § 5 Abs. 1 Nr. 1 und 2 des Vermessungs- und Liegenschaftsgesetzes auszuführen und Grenzfeststellungen und Abmarkungen vorzunehmen, Tatbestände, die durch vermessungstechnische Ermittlungen am Grund und Boden festgestellt werden, mit öffentlichem Glauben zu beurkunden und zur Führung der Berufsbezeichnung "Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur" oder "Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin" bei Tätigkeiten auf allen Gebieten des Vermessungswesens. Daneben dürfen Bezeichnungen, die auf eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst oder eine frühere Berufstätigkeit hinweisen, nicht geführt werden.

 

Bei der Vornahme von Amtshandlungen nach Nummern 1 und 2 ist die   Berufsbezeichnung nach Nummer 3 zu führen.

 

  • § 1 (3) Außerhalb der Tätigkeit nach Absatz 2 Nr. 1 und 2 können Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure weitere Aufgaben wahrnehmen, soweit ihre Tätigkeit nach Absatz 2 Nr. 1 und 2 nicht beeinträchtigt wird. Insoweit unterliegen sie mit Ausnahme des § 9 Abs. 1 Satz 2 nicht diesem Gesetz.

 

Fassadenaufmaß für Gebäuderekonstruktion